window._epn = {campaign:5338491680}; Polyurethan | US-Car Blog
Categories Autoglas Lexikon

Polyurethan

Share

Was ist Polyurethan ?

Polyurethan ist ein Klebstoff aus Prepolymer (Polyisocyanat, Polyätheralkohol) und weiteren Stoffen. Polyurethan ist der meist verwendete Klebestoff für das Verkleben von Windschutzscheiben bei modernen Fahrzeugen.

Polyurethan spielt eine große Rolle in unserem täglich Leben, auch wenn wir uns dessen nicht bewusst sind. Polyurethan wird u. a. eingesetzt in unserem Auto, Kühlschrank, Warmwassergerät, in Kühltruhen und in unseren Schuhen. Polyurethan ist ein Kunststoff, der zum Einsatz in den unterschiedlichsten Anwendungen kommen kann.

Eigenschaften von Polyurethan

Es hat eine sehr hohe Haftkraft, hat eine Elastizität, die einen Teil der Kräfte aufnehmen, die auf eine Karosserie wirken.

Damit die geklebten Scheiben keine fortfolgenden Probleme aufweisen, muss der Kleber eine ganze Reihe von gewünschten Eigenschaften aufweisen:

  • Elastisch
  • Wetterfest
  • Temparaturressistent
  • Haltbar

Der Hartschaum besteht aus vernetzten Polymeren mit überwiegend geschlossener Zellstruktur. Jede Zelle besitzt eine geschlossene Zellmembrane, die den Gastransport innerhalb des Schaumstoffes und mit der Umgebung stark verzögert. Harte Polyurethane besitzen gute mechanische Eigenschaften bei niedriger Dichte und bieten aufgrund der geschlossenen Zellstruktur sehr gute thermische Dämmwerte.

Zweikomponentenkleber

Zweikomponentenkleber bestehen aus 2 Mischungen. Klebstoff und Härtemittel. Sie werden getrennt aufbewahrt und beim Kleben zusammengeführt. Beim Auftragen werden beide Komponenten durch einen Schlauch / Düse gepresst. Das führt dazu, dass sich beide Bestandteile vermischen und zu einem elastischen und altersbeständigen Klebstoff bildet.

Diese Art von Kleber, insbesondere Polyurethan-Kleber wird beim verbau von Windschutzscheiben verwendet zum Verkleben zwischen Karosse und Glas.

Kaufen

Ebay: Polyerthanauf Ebay kaufen

Wie lange muss der Kleber aushärten?

Anfangsaushärtung

Durch die feuchtigkeits- und UV-unabhängige Reaktionszeit wird die erforderliche Anfangsaushärtung nach 10 bis 15 Minuten erreicht. Nach dieser Zeit sollte die Scheibe nicht durch Rütteln oder ähnliches, verrutschbar sein.

Normaushärtung

Für eine Normaushärtung sollten zwischen 1-4h Stunden geplant werden. Abhängig von der aufgetragenen Masse zwischen Karosse und Scheibe. Für eine garantierte Aushärtung sind 12 Stunden empfehlenswert.
Wir empfehlen 48 Stunden lang nach der Reparatur unwegsames Gelände, wie Wälder zu vermeiden.

Das sollten Sie bei der Aushätung beachten

Im Schnitt sollten Sie das Fahrzeug ca 24h Stunden ruhen lassen. Neuere Klebstoffe schaffen dies auch in kürzerer Zeit. Aber wenn Sie wirklich die letzten Prozente an Ungewissheit Eliminieren wollen ist eine Ruhezeit Empfehlens wert. Sollte dies aber nicht möglich sein und Sie müssen unbedingt weiter Fahren, dann sollten Sie die folgenden Dinge/Orte vermeiden:

  • Waldstraßen, Feldwege
  • Pflastersteine
  • Waschstraßen
  • Parken auf Hohe Bordsteinen

Was ist in Polyurethan enthalten?

Jedes Polyurethan besteht aus einigen Grundkomponenten, die in veränderlichen Anteilen, je nach zugeteilter Eigenschaft des Endproduktes, enthalten sind. Basis jeden Materials ist das sogenannte Prepolymer: Es besteht aus Polyisocyanat und Polyätheralkohol.

Je nach Art sind in Polyurethan folgende Komponenten enthalten:

  • Weichmacher: Mittel um die Klebemasse elastisch zu halten, um bei Niedrigen und hohen Temperaturen reaktiv zu wirken
  • Füllstoffe: Je nach Endeigenschaft des Gesamtproduktes entweder Kreide, oder z. B. bei schwarzen Materialien Russ.
  • Katalysator: Zinnsalze, die für Eigenschaften wie Hautbildungszeit und Durchtrocknung verantwortlich sind.
  • Verdickungsmittel: Werden zur Volumenerhöhung des Materials und zum Stehvermögen und Viskosität der Masse gebraucht.
  • Haftmittel: Silane, die dafür sorgen, dass es klebt.
  • UV-Stabilisatoren: je nach Anwendungszweck beigegeben, sind aber als Standardbaustein zu teuer und haben teilweise in dem Gesamtstoff Polyurethan kritische Eigenschaften.
  • Aminsalze: Nur in sogenannten „ofengeheizten“ Klebern enthalten. Diese Aminsalze spalten beim Erwärmen Amine ab, die mit den in der Masse enthaltenen Isocyanten zu 80 % vorreagieren. Endfestigkeit wird durch Luftfeuchte erreicht. Materialien, die auf diese Weise formuliert werden, werden ungleich fester.

weitere Bezeichnungen:

  • 2K-Polyurethankleber
  • Zweikomponentenkleber
  • 2K-Kleber
  • 2K-System
Tags KleberLexikon-PPWerkzeug